Konzerte & Tickets

Elbphilharmonie Hamburg

Di 03 Okt

Elbphilharmonie Hamburg

Elbphilharmonie trifft Elbflorenz – Verleihung Europäischer Förderpreis

Dresden und Hamburg, zwei Wahlverwandte an Deutschlands schönstem Fluss, feiern in diesem Jahr den 30. Geburtstag ihrer…

  • 20:00
  • Elbphilharmonie Hamburg Großer Saal
  • Ausverkauft, ggf. Restkarten Abendkasse

Elbphilharmonie trifft Elbflorenz – Verleihung Europäischer Förderpreis

Dresden und Hamburg, zwei Wahlverwandte an Deutschlands schönstem Fluss, feiern in diesem Jahr den 30. Geburtstag ihrer Städtepartnerschaft mit einem feierlichen Konzert in der Elbphilharmonie. Zugleich bietet das Konzert den richtigen Rahmen für die Verleihung des Europäischen Förderpreises: Diese Auszeichnung des Europäischen Kulturforums wird seit 2013 an vielversprechende Nachwuchskünstler vergeben und geht in diesem Jahr an das Felix Mendelssohn Jugendsinfonieorchester. (Text Elphilharmonie Hamburg)

Felix Mendelssohn Jugendsinfonieorchester
Clemens Malich, Dirigent
Dresdner Festspielorchester
Josep Caballé Domenech, Dirigent
Jan Vogler, Violoncello
Silbermond
echo Vokalensemble

  • Felix Mendelssohn Bartholdy: 1. Satz aus der Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 »Italienische«
  • Peter Tschaikowsky: Suite aus dem Ballett »Dornröschen« op. 66
  • Johann Sebastian Bach: Präludium aus Suite Nr. 3 C-Dur BWV 1009 für Violoncello solo
  • Max Bruch: Kol Nidre. Adagio über hebräische Melodien op. 47 für Violoncello und Orchester
  • Verleihung Europäischer Förderpreis Laudatio: Silbermond
  • Pause
  • Robert Schumann: Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61
  • Johannes Brahms: Ungarischer Tanz Nr. 5 g-Moll (Fassung für Orchester)
  • 20:00
  • Elbphilharmonie Hamburg Großer Saal
  • Ausverkauft, ggf. Restkarten Abendkasse
Tickets kaufen
Dresdner Festspielorchester – Bolton – Zehetmair

Mo 21 Mai

Dresdner Musikfestspiele

Dresdner Festspielorchester – Bolton – Zehetmair

Ganz dem großen Tonschöpfer der Romantik, Johannes Brahms, gewidmet ist das Konzert mit dem…

  • 20:00
  • Semperoper

Dresdner Festspielorchester – Bolton – Zehetmair

Ganz dem großen Tonschöpfer der Romantik, Johannes Brahms, gewidmet ist das Konzert mit dem Originalklangkörper der Musikfestspiele, dem Dresdner Festspielorchester unter Ivor Bolton. Dabei erklingen die vom Komponisten selbst lakonisch als »orchestrale Vorübung« bezeichneten Haydn-Variationen sowie die lichte Zweite Sinfonie, die er in nur kurzer Zeit niederschrieb, nachdem er an seinem Erstlingswerk mehr als zwanzig Jahre gefeilt hatte. Im Zentrum steht das klangschwelgerische Violinkonzert in D-Dur, für das dem Ensemble der renommierte Geiger Thomas Zehetmair als Solist zur Seite steht, der das Werk auf Darmsaiten interpretieren wird. Eine kongeniale musikalische Liaison!

Dresdner Festspielorchester
Ivor Bolton, Dirigent
Thomas Zehetmair, Violine

  • Johannes Brahms: Variationen über ein Thema von Joseph Haydn B-Dur op. 56a
  • Johannes Brahms: Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77
  • Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73
10.15 UHR KONZERTEINFÜHRUNG (OPERNKELLER)
  • 20:00
  • Semperoper
In Kürze verfügbar
Werkstattkonzert

So 10 Jun

Dresdner Musikfestspiele

Werkstattkonzert

»Ich konnte [...] den Einfällen zu einem Konzert für Violine und Violoncello nicht widerstehen, so sehr ich es…

  • 11:00
  • Palais im Großen Garten

Werkstattkonzert

»Ich konnte [...] den Einfällen zu einem Konzert für Violine und Violoncello nicht widerstehen, so sehr ich es mir auch immer wieder auszureden versuchte.« Ein Satz aus einem Brief von Johannes Brahms, in dem er dem Geiger Joseph Joachim sein Doppelkonzert für Violine und Violoncello angekündigte. Diese Vorwarnung an den befreundeten Musiker betraf die ungewöhnliche Form des Konzertes, das eben nicht als Bravourstück, sondern als eng miteinander verwobener Dialog konzipiert ist. Das Werk für laut Brahms »achtsaitige Riesengeige« will das Werkstattkonzert mit dem Dresdner Festspielorchester, musizierend auf dem Instrumentarium aus der Zeit des Komponisten, einmal genauer beleuchten, sich dem Originalklang von Brahms und der Form des Doppelkonzerts widmen und auf das Abschlusskonzert am Abend einstimmen.

Dresdner Festspielorchester
Ivor Bolton, Dirigent
Thomas Zehetmair, Violine
Jan Vogler, Violoncello und Moderation  

 

Mit freundlicher Unterstützung der »Gesellschaft Freunde der Dresdner Musikfestspiele e. V.«

  • 11:00
  • Palais im Großen Garten
In Kürze verfügbar
Abschlusskonzert: Dresdner Festspielorchester – Bolton – Zehetmair – Vogler

So 10 Jun

Dresdner Musikfestspiele

Abschlusskonzert: Dresdner Festspielorchester – Bolton – Zehetmair – Vogler

Traditionell obliegt auch in dieser Saison dem Festspielorchester der festliche Schlussakkord der…

  • 20:00
  • Kulturpalast

Abschlusskonzert: Dresdner Festspielorchester – Bolton – Zehetmair – Vogler

Traditionell obliegt auch in dieser Saison dem Festspielorchester der festliche Schlussakkord der Musikfestspiele. Im Gepäck haben die Musiker Werke des großen Dreigestirns romantischer Komponisten: Mendelssohns fantasievolle Ouvertüre zu Shakespeares »Ein Sommernachtstraum« sowie Robert Schumanns berühmte »Rheinische« Sinfonie. »Mache Dich auf einen kleinen Schreck gefasst«, schrieb Brahms an den befreundeten Geiger Joseph Joachim über sein Doppelkonzert für Violine und Violoncello. Inzwischen gilt das Werk als Musterbeispiel für einen temperamentvollen Dialog zwischen zwei Soloinstrumenten.

Dresdner Festspielorchester
Ivor Bolton, Dirigent
Thomas Zehetmair, Violine
Jan Vogler, Violoncello

  • Felix Mendelssohn Bartholdy: Ouvertüre aus der Schauspielmusik zu Shakespeares »Ein Sommernachtstraum«
  • Johannes Brahms: Konzert für Violine, Violoncello und Orchester a-Moll op. 102
  • Robert Schumann: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 97 »Rheinische«
19 UHR KONZERTEINFÜHRUNG (KONZERTSAAL)
  • 20:00
  • Kulturpalast
In Kürze verfügbar

Tickets für Konzerte im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele

 

Besucherservice der Dresdner Musikfestspiele

Ticketservice im Kulturpalast
Schloßstraße 2
01067 Dresden

Mo bis Fr: 10 – 19 Uhr, Sa: 9 – 14 Uhr

Telefonisch

Tel. +49 (0)351–656 06 700

Mo bis Fr: 9 – 18 Uhr, Sa: 9 – 15 Uhr

Schriftliche Bestellungen

Dresdner Musikfestspiele/Besucherservice
Postfach 10 04 53
01074 Dresden

besucherservice@musikfestspiele.com

Gruppenbestellungen (ab 10 Personen)

Tel + 49 (0) 351 - 478 56 20
Fax + 49 (0) 351 - 478 56 23
gruppen@musikfestspiele.com

Gebühren

Bei Ticketversand wird eine Gebühr von 3 €, ab 7 Tickets von 5 € pro Sendung, erhoben. Die System- und Bearbeitungsgebühr (bei Kartenkauf online, telefonisch oder schriftlich) beträgt 1,50 € pro Bestellung. Für Gruppenbestellungen ab 10 Personen wird eine Bearbeitungsgebühr von 1,50 € pro Karte erhoben.

Ticketservice im Kulturpalast © Kristen Nijhof

Ticketservice im Kulturpalast

 
Ermäßigungen

gelten gegen Vorlage des entsprechenden Nachweises beim Erwerb der Karten. Die Ermäßigungen sind untereinander und mit weiteren Reduktionen nicht kombinierbar. Die Nachweise sind unaufgefordert am Einlass vorzulegen.

25 % Ermäßigung für Schülerinnen/Schüler, Studierende, Auszubildende,Wehrdienstleistende, Personen im Bundesfreiwilligendienst(BFD) oder Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ). Bei nicht ausverkauften Konzerten erhält dieser Personenkreis ab 30 Minuten vor Konzert 50 %.

50 % Ermäßigung für Schwerbehinderte ab 80 % Behinderung (GdB) und deren eingetragene Begleitperson, Inhaberinnen/Inhaber des Dresden-Passes sowie Empfängerinnen/Empfänger von Arbeitslosengeld II und Leistungen nach 3. und 4. Kapitel SGB XII.

25 % Ermäßigung für Inhaberinnen/Inhaber des Dresdner Ehrenamtspasses bei gekennzeichneten Konzerten.