News

Beethovens »Leonore« im Originalklang

Zum Abschluss der Musikfestspiele 2017 wurde der Kulturpalast in einem ungewöhnlichen Zusammentreffen des Dresdner Festspielorchesters mit herausragenden Solisten einerseits und den jungen Künstlerinnen und Künstlern der »Bohème 2020« andererseits zum Opernhaus mit der Aufführung von »Leonore«, der Urfassung von Beethovens »Fidelio«. Auf historischem Instrumentarium erklang die »Rettungs- und Befreiungsoper« in einem Zusammenspiel zwischen Historie und Moderne.

Dresdner Festspielorchester am 3. Oktober 2017 in der Elphilharmonie zu Gast

Dresden und Hamburg, zwei Wahlverwandte an Deutschlands schönstem Fluss, feiern in diesem Jahr den 30. Geburtstag ihrer Städtepartnerschaft mit einem feierlichen Konzert in der Elbphilharmonie. Zugleich bietet das Konzert den richtigen Rahmen für die Verleihung des Europäischen Förderpreises: Diese Auszeichnung des Europäischen Kulturforums wird seit 2013 an vielversprechende Nachwuchskünstler vergeben und geht in diesem Jahr an das Felix Mendelssohn Jugendsinfonieorchester.

Erste CD Dresdner Festspielorchester ist am 21. Oktober 2016 erschienen

In der Saison 2016 konnte das Dresdner Festspielorchester sein numehr fünfjähriges Bestehen feiern und hat aus diesem Anlass unter seinem Chefdirigenten Ivor Bolton und mit Jan Vogler als Solisten während der Festspiele seine erste CD aufgenommen. Mit Schumanns Zweiter Sinfonie und seinem Cellokonzert widmen sich die Musiker dem Kernrepertoire des Klangkörpers: Komponisten des 19. und 20. Jahrhunerts, die in Dresden ihre klangliche Visitenkarte hinterlassen haben.